Klausur 2016

Klausur 2016

Am Freitag, den 30. September begab sich das Ensemble wie geplant in Klausur. In gewohnter Umgebung „z´Mülle in de Poscht“ wurden 3 Tage lang die bisherigen Überlegungen ergänzt bzw. weiter präzisiert. In der Klausur wurde nun festgelegt, was ab dem 10. Februar auf der Bühne zu sehen sein wird. Bis dorthin ist es aber noch ein weiter Weg. Jetzt heisst es, sich mehrmals wöchentlich zu treffen, um die einzelnen Handlungen auszuarbeiten. Der Anfang ist gemacht und der sieht schon sehr vielversprechend aus.
Das Bild zeigt die Teilnehmer Thomas Schwab, Klaus Müller, Hanspeter Baier, Peter Jehle, Manfred Wagner, Ernst Niepmann, Oliver Becker und Heinz Weiss (v.l.). Auf dem Bild fehlt Bernd Wittek .

Termine 2017 stehen

Termine 2017 stehen

Nach dem Zunftabend ist vor dem Zunftabend! Selbst wenn noch nicht alle Requisiten verräumt und  nicht alle Kostüme gewaschen und gebügelt sind, die ersten Vorbereitungen für die kommende Saison laufen bereits. So sind die wichtigen Meilensteine definiert und im neuen Terminkalender niedergeschrieben.

S´cha los goh!

S´cha los goh!

Liäbs Ensemble,
es isch wieder emol sowitt, e lange Wäg lit hinter uns. Im September hänn mir dr Soome in d Erde gsteckt und sither regelmässig gosse. Zwüscheduure hänn mir au emol e paar lätz gwachseni Texschtpassage usgeizt, dann wieder gosse, Sunne geh, gosse, Sunne geh und mit viel, viel Liäbi, was das zarti Zunftobepflänzli bruucht het defür gsorgt, dass endlich en schöne riefe Baum dostoht mit dicke feisse Chiirsi dra.
Hüt z´Obe dien mir günne. Hauet Ihne und löhnts Euch schmecke. E Guede!
Eure Pius

Die Proben haben begonnen

Die Proben haben begonnen

So früh wie selten zuvor, haben die Proben für die Zunftabende 2016 begonnen. Das Ensemble stand erstmals auf der Bühne, um die fertigen Texte einer ersten Leseprobe zu unterziehen. Regisseur „Pius“ Jehle zeigte sich sehr zufrieden und meinte zuversichtlich: „Uswendig lere und no eimol Probe!“.
Nun ja, ganz so schnell geht es dann doch nicht!

Mir sin wider dra …

Mir sin wider dra …

Mir sin wider dra am Dichte,
dien bald scho d´ Generalprob mache,
für Unkel, Dante und au Nichte,
für alli git´s bald öbbis z´ lache.
Liädli reime mit viel Witz,
mit Tön, mol lut mol lies,
au hintersinnigi Versli git´s,
meischtens nett und nit oft mies,
Mir freue uns scho schuurig druff,
Euch endlich dann zum lache z´bringe
und hoffentlich isch keine muff
und isch beleidigt, und duet spinne.
Mir nenne au mol Roß und Riter
au das mues an de Fasnacht si,
alles anderi wäri schitter,…
so, jetzt fallt mr nüt meh i.

Trotz G´stank der Chemie,
Fasnacht muess si!

Eure Pius

P.S.: (Im Wäbmaschter uf dem Weg en riesegroße Dank für das tolli neui Homepäitsch-Liffding)