11.12.17 Erste Probe

11.12.17 Erste Probe

Die Texte sind geschrieben und die Rollen sind verteilt. Frisch motiviert, mit viel Spass und früher als üblich standen die Zunftspieler zur ersten Probe auf der Bühne. Die ersten Leseproben sind schon sehr vielversprechend aber es gibt noch viel zu tun.

Regisseur Pius Jehle schwört den Nachwuchs auf die neue Kampagne ein:

v.l.: Pius Jehle, Patrick Dummann, Steffen Möllerke, Mathias Fellmann

Suppenverkauf am Weihnachtsmarkt

Suppenverkauf am Weihnachtsmarkt

Am Samstag, den 2. Dezember waren die Zunfstpieler einmal mehr gefordert, am Weihnachtsmarkt Grenzach eine feine Erbsensuppe „unter das Volk“ zu bringen. Bereits kurz nach dem Eintreffen der von der Firma F. Hoffmann-La Roche AG gespendeten Suppe, gingen unzählige Portionen über die Theke.

Die Zunftspiele unterstützen den Organisator des Weihnachtsmarkts, den Handwerker- und Gewerbeverein, schon viele Jahre und sind vor und hinter den Kulissen ein eingespieltes Team. Der Erlös kommt einem guten Zweck zu Gute.

„Der Mann für´s Grobe“: Ernst Niepmann beim Vorwaschgang!

 

Endreinigung mit System: Oliver „Fritzli“ Becker und Christoph „Ö“ Oertlin

Neuer Rekord

Neuer Rekord

In neuer Rekordzeit sind alle 6 Zunftabende ausverkauft. 5 Tage lang glühten die Telefondrähte bei Herbert Flum, der nun mehr oder weniger alle Karten an den Mann und die Frau gebracht hat. Chapeau Hebbi – wie immer ein super Job!

Zwei Zunftabende sind ausverkauft

Der Trend der letzten Jahre setzt sich fort. Ungebrochen ist die Nachfrage nach Karten für die Zunftabende. Die Zunftabende am 3. und 10. Februar sind bereits ausverkauft! Wer noch Karten für die restlichen Abende reservieren möchte, sollte sich schnellstmöglich mit Herbert Flum in Verbindung setzen.

Herbert Flum: Telefon: +49(0)7624/1527 Mail: herbert.flum@t-online.de

Unsere Youngstars ausgezeichnet!

Unsere Youngstars ausgezeichnet!

Mit der Übergane des Zunftordens der Narrenzunft Grenzach beenden die Zunftobe-Youngstars Steffen Möllerke, Matthias Fellmann und Patrick Dummann offiziell ihre Lehre im Zunftobebensemble. Mit diesem Abschluss sind sie sozusagen „ausgewachsene Zunftspieler“ – noch nicht ganz trocken hinter den Ohren – aber auf dem bestem Wege!

Motto 2018

Motto 2018

Es ist Tradition, dass am Familienabend der Narrenzunft Grenzach – am 11.11. – das Fasnachtsmotto der neuen Kampagne verkündet wird. Diese Aufgabe übernahm auch in diesem Jahr der Zunftabendregisseur Peter Jehle: „Numme nit uffGeh!“ lautet das Motto 2018. „Numme nit uffGeh“ heisst es auch für die Zunftspieler bei der Vorbereitung des diesjährigen Programmes. „Alles im Grünen Bereich“ bestätigt Peter Jehle. Noch im grünen Bereich ist die Anzahl der verfügbaren Zunftabendkarten, allerdings sind bereits über 60 % der Karten nicht mehr verfügbar! Wer gerne einen Zunftabend besuchen möchte. Sollte schnellstmöglich Karten vorbestellen.

Klausur 2017

Klausur 2017

Hart gearbeitet wurde während der Klausur vom 29. September bis zum 1. Oktober in Müllheim in der alten Post. Gut vorbereitet und in intensiver Zusammenarbeit wurde der Rahmen für die Zunftabende 2018 abgesteckt. Der Grossteil des Programmes steht bereits als grobes Gerüst, das nun in den Treffen bis Dezember weiter verfeinert wird. Ziel ist es, Mitte Dezember mit den Proben beginnen zu können.

Der Zunftabend soll gesünder werden! Erste Versuche und Diskussionen in der Kräuterabteilung des nahegelegenen Einkaufszentrums.

Eine richtige Alternative zur gesunden Biokost? Mit einer Real-Recherche direkt am Objekt ist das Ensmble der Wahrheit auf der Spur!

Keine Nachwuchssorgen beim Zunftspielerensemble der Narrenzunft Grenzach!!!.

S´goht los!

S´goht los!

Am 11. September traf sich das Ensemble zum ersten Gedankenaustausch für die Kampagne 2018. Der Anfang ist gemacht und die ersten Ideen und Mottovorschläge sind notiert. Bis zum 29. September gilt es nun alles Verwehrtbare zusammenzutragen, um dann mit einem gut gepackten Rucksack in die Klausur zu fahren.

Sommerfest endet mit einem Packt mit dem Teufel!

Sommerfest endet mit einem Packt mit dem Teufel!

Rechtzeitig zum Schulferienbeginn wurde das Sommerfest der Zunftspieler in den heiligen Hallen des Motorrad Clubs „Flying Porkies“ ausgerichtet. Nach 5 monatiger Pause ist dieses Event durchaus auch als Preopening der neuen Zunftobkampagne zu werten, denn insbesondere die „Nachwuchsstars“ Mathias Fellmann und Steffen Möllerke sprühen schon vor Tatendrang und haben kurzerhand und kurzentschlossen ein kurzweiliges Kurztheaterstück geschrieben. In diesem wurde vom Teufel und einem Engel einmal mehr bewiesen, dass sich das Enbsemble auch gerne mal selbst aufs Korn nimmt.

Amusement s’il vous plaît:
Regissseur Peter Jehle lässt seiner Freude über die Ausführungen des Teufels (M. Fellmann) und des Engelchens (S. Möllerke) freien Lauf.

High Noon auf der kleinen Bühne:
Zum Abschluss wurde der Packt mit dem Teufel erneuert: Auch 2018 wird es wieder einen – hoffentlich teuflisch guten- Zunftabend geben.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die an der Vorbereitung mitgewirkt haben. Das Fest hat wieder sehr viel Spass gemacht und ist ein toller Einstieg in die neue Saison, denn schon bald heisst es wieder:

„S´goht degege“

Bilder Zunftobe 2017 sind online

Bilder Zunftobe 2017 sind online

Wer Lust und Laune hat, kann sich nun noch einmal rückblickend die Highlights des Zunftabends 2017 in unserer Galerie betrachten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Fotografen Elisabeth & Roland Steffen.

Voll ins Zeug …

Voll ins Zeug …

… legten sich die Zunftspieler noch einmal am letzten Zunftabend der Kampagne 2017. „Keine halbe Sachen“ hiess es auch in diesem Jahr. Das Publikum feierte das Ensemble an allen Abenden mit Standing Ovations, was wieder ein toller Ansporn für die kommende Saison ist, denn nach dem Zunftabend ist vor dem Zunftabend.